<kontakt>  <filme vor 2010>   


DOKUMENTARFILME & REPORTAGEN
<Fragen oder Kritik zu meinen Filmen?>

 

Aktuelle Projekte   SCHWESTER INES UND IHRE FLÜCHTLINGE (30 Min.)
Redaktion: Elisabeth Milin

WANN IST EIN MANN EIN MANN (45 Min.)
Redaktion: Ulrike Häffner

WAS GLAUBT DEUTSCHLAND? (Folge 4 & 5, je 45 Min.)
Redaktion: Mechthild Rüther

DAS NETZ DER LÜGEN? (45 Min.)
Redaktion: Thomas Reutter
 

         
  2016 GIPFELSTÜRMER (90 Min.) 
Alpine Helden aus dem Südwesten. Für Millionen Menschen sind die Berge Sehnsuchtsorte. Gipfel erfüllen Urwünsche. Bergsteiger aus dem Südwesten haben immer wieder Bergsteigergeschichte geschrieben - großartige und tragische. Wir begleiten in diesem Film Bergwanderer auf dem Heilbronner Weg, erleben Dramen und Erfolge in der Eigernordwand und erzählen die Geschichten der ganz großen Gipfelstürmer aus dem Südwesten.

Autor: C. H., Tilman Achtnich, Kamera: Jochen Schmoll, Thomas Schäfer, u. a., Schnitt: Florian Daferner, Sven Latzke, Musik: Daniel Brenner, Jasmin Reuter, Redaktion: Yvonne Blaise-Dressel
Erstausstrahlung: 05.11.2016 im SWR
  <Ausschnitt-1>
         
         
  2016 WIE DER SÜDWESTEN GLEICHBERECHTIGT WURDE (90 Min.) 
Die Geschichte der Gleichberechtigung von Mann und Frau im Südwesten, eine Spurensuche in den Archiven des SWR. Der Film gibt Einblick in eine Epoche, die viele noch erlebt und spätere Generationen nachhaltig geprägt hat. Ein Blick in die Mottenkiste der Emanzipation, der manchmal erschreckend, aber auch oft sehr komisch und sehr vertraut ist.

Autor: C. H., Schnitt: Barbara Hummel, Redaktion: Gabriele Trost 
Erstausstrahlung: 06.08.2016 im SWR
  <Ausschnitt-1>
         
         
 

2016 DER FAHRRADKRIEG (45 Min.) 
Wem gehört die Stadt? Manchmal genügt eine Kleinigkeit und dann kochen die Emotionen hoch: Die handfesten Konflikte zwischen Radlern und Autofahrern nehmen zu, und schuld sind immer die anderen. Wer ist Täter, wer ist Opfer - im Fahrradkrieg auf deutschen Straßen? In Freiburg, Stuttgart, Mainz, Münster und Amsterdam wird überprüft warum die Nerven im Verkehr oft blank liegen und wie die Konflikte zu lösen sind.

Autor: C. H. Kamera: Axel Stosch, Schnitt: Barbara Hummel, Redaktion: Thomas Michel, Hans-Michael Kassel 
Erstausstrahlung: 13.07.2016 im SWR

  <Ausschnitt-1>
         
  2016 KLOSTER WEINGARTEN (45 Min.) 
Flüchtlingsheim und Wallfahrtsort. Im rund 1000 Jahre alten Kloster Weingarten leben heute keine Mönche mehr, sondern Flüchtlinge aus der ganzen Welt. 39, überwiegend Flüchtlnge aus Afrika, werden von Schwester Ines begleitet. Wie funktioniert die Integration? Finden die Flüchtlinge Arbeit, Wohnraum, etc.? Der Film erzählt die Geschichte des Klosters, zeigt weshalb hier keine Mönche sondern Flüchtlinge leben und welche Anstrengung hinter der Willkommenskultur steckt.

Autor: C. H. Kamera: Axel Stosch, Schnitt: Antje Kremling, Musik: Jasmin Reuter, Redaktion: Elisabeth Milin 

Erstausstrahlung: 24.01.2016 im SWR
  <Ausschnitt-1>

<Ausschnitt-2>
         
  2015 MANN IST NICHT KRANK (30 Min.) 
Männer verdrängen gerne die Tatsache, dass sie krank werden oder Verletzungen erleiden können. Noch immer sterben deutlich mehr Männer als Frauen vor dem 65. Lebensjahr. Sind Männer beratungsresistente Gesundheitsidioten? Der Film erzählt die Geschichte von zwei Männern und zeigt, wie man(n) mit Gesundheit und Krankheit umgeht.

Autor: C. H. Kamera: Tim Hägele, Schnitt: Sven Latzke, Musik: Daniel Brenner & Jasmin Reuter, Redaktion: Mechthild Rüther 

Erstausstrahlung: 22.11.2015 im ERSTEN
  <Ausschnitt-1>

<Ausschnitt-2>

         
  2015 VORSICHT TRICKBETRÜGER (45 Min.) 
Was tun gegen Langfinger & Co.? Trickbetrug grassiert. Die Gauner tricksen mit immer dreisteren Methoden ihre Opfer aus: ob mit dem Beschmutzertrick, Haustürbetrug, Antanztrick oder dem Halskettchentausch - der Film zeigt die Maschen, klärt über Schutzmaßnahmen auf und stellt Opfer der frechen Betrüger vor. Wie sieht die Ermittlungsarbeit der Polizei aus, wie können sog. Senioren-Sicherheitsberater helfen?

Autor: C. H. Kamera: Axel Stosch, Schnitt: Sven Latzke, Redaktion: Tilman Achtnich

Erstausstrahlung: 11.11.2015 im SWR
  <Ausschnitt-1>

<Ausschnitt-2>

<Ausschnitt-3>
         
  2015 WAS GLAUBT DEUTSCHLAND?  (3 x 45 Min.) 
Wozu gibt es Religionen? Was glaubt, wer glaubt? Nützen Religionen den Menschen oder können sie auch schaden? Mit diesen und vielen anderen Fragen im Gepäck begibt sich Steffen König auf eine außergewöhnliche Reise durch Deutschland und trifft Anhänger unterschiedlichster Glaubensrichtungen. Vom Buddhisten über Muslime und Christen bis zum Atheisten.
In Folge 1 geht es um die Frage: was kommt nach dem Tod? In Folge 2: wie mischen sich Religionen ins Liebesleben ein? In Folge 3 geht es darum wie man in eine Religion rein und wieder rauskommt.

Autoren: C. H., Bernd Seidl, Kamera: Axel Stosch, Schnitt: Susann Knigge, Musik: Daniel Brenner & Jasmin Reuter , Redaktion: Mechthild Rüther, Uwe Bork

Erstausstrahlung: 17.8., 24.8. und 31.8.2015 im ERSTEN
  <Trailer>

<Teil-1>

<Teil-2>

<Teil-3>
         
  2015 WERBE-CHECK  (3 x 45 Min.) 
Der Werbe-Check hinterfragt Werbeversprechen. Was stimmt, wo übertreibt Werbung, wo lügt sie gar? Kritisch, ironisch, spannend und unterhaltsam wird die Wahrheit hinter der schönen Welt der Hochglanzbilder enthüllt. Kann man mit Tesa-Powerbond tatsächlich eine Waschmaschine an die Wand kleben, wirklich ohne Mühe mit einem Diät-Drink abnehmen oder mein Privatleben mit angeblich sicheren E-Mails schützen? Was bleibt übrig von einem teuren Werbespot, wenn die Fakten gecheckt sind?

Autoren: C. H., Martin Kaschwich, Christoph Ulmer, Kamera: Axel Frank, Axel Stosch, Andreas Schäfauer, u. a., Schnitt: Florian Daferner, Silke Fietz, Holger Höbermann, Redaktion: Hanspeter Michel, Harald Schibrani 

Erstausstrahlung: 2.3., 9.3. und 16.3.2015 im ERSTEN
  <Ausschnitt>

<Film>
         
  2014 DER GROSSE WERBECHECK (45 Min.) 
Lügt Werbung? Kritisch und ironisch werden die Werbeversprechen von Alpecin, der Deutschen Bahn, Pril und Durexkondomen überprüft. Die schöne Welt der Hochglanzbilder - was steckt dahinter? Was darf Werbung behaupten, wo sind die rechtlichen Grenzen? Was bleibt übrig wenn Werbung auf Wahrheit trifft – was sagen die Unternehmen?

Autor: C. H., Kamera: Axel Frank, Schnitt: Florian Daferner, Musik: Jasmin Reuter, Redaktion: Harald Schibrani
Erstausstrahlung: 21.8.2014 im SWR
  <Ausschnitt>
         
  2014 TÖDLICHES RISIKO (45 Min.) 
Viele Waffen - kaum Kontrollen. Im Rhein-Neckar-Kreis wurden in den letzten vier Jahren achte Menschen durch legale Schusswaffen erschossen. Die Behörden sind mit den gesetzlich vorgeschriebenen Kontrollen überfordert. Hätte man die Taten verhindern können?

Autor: C. H., Kamera: Axel Stosch, Schnitt: Verena Hahn, Musik: Jasmin Reuter, Redaktion: Thomas Reutter
Erstausstrahlung: 23.7.2014 im SWR
  <Ausschnitt>
         
  2014 DEUTSCHE SIND WIE KOKOSNÜSSE (30 Min.)
Wie wir und andere ticken. Toleranz reicht nicht aus für ein friedliches Miteinander, wichtig ist das Wissen über andere Kulturen. Amüsante Einblicke in den multikulturellen Obstkorb. Nicht jeder Mensch tickt gleich. In einer globalisierten Welt müssen unterschiedliche Nationalitäten zusammenarbeiten. Wie das gelingen kann, zeigen die beiden interkulturellen Trainer Katrin Gratz und Naser El Bardanohi. Sie erklären die Eigenheiten unterschiedlicher Kulturen und halten uns Deutschen den Spiegel vor.

Autor: C. H., Kamera: Axel Stosch, Schnitt: Susann Knigge, Redaktion: Dieter Pahlke, Felicitas Wehnert
Erstausstrahlung: 13.1.2014 im SWR
  <Ausschnitt>
         
  2013 DRAMA AM GIPFEL (2 x 45 Min.) 
Harald Krassnitzer erklettert und erkämpft sich die spektakulären Drehorte von Bergfilmklassikern ("Die weiße Hölle vom Piz Palü", "Die Geierwally", "James Bond: Im Geheimdienst Ihrer Majestät" oder "Der Berg ruft") und erzählt spannende Geschichten, die sich hinter den Kulissen abspielten.

Autoren: Tilman Achtnich, C. H., Kamera: Axel Stosch, Martin Wampl, Schnitt: Verena Hahn, Florian Daferner, Musik: Andreas Wetter, Redaktion: Eva Witte, Harald Schibrani

Erstausstrahlung: 29.12.2013 und 1.1.2014 im ERSTEN
  <Ausschnitt>

<Making of>
         
  2013 DEUTSCHLAND UNGERECHT (45 Min.) 
Ein Vollzeitjob, der nicht zum Leben ausreicht - Mieten, die unbezahlbar sind - Alleinerziehende, die allein gelassen werden. Gerechtigkeit steht bei den Parteien ganz oben auf der Agenda, aber müsste nicht mehr passieren?

Autoren: C.H., Hanspeter Michel, Kai Diezemann, Johanna Wahl, Kamera: Alfred Ruoff u. a., Schnitt: Silke Fietz u. a., Redaktion: Tilman Achtnich, Thomas Schneider

Erstausstrahlung: 16.9.2013 im ERSTEN
ausgezeichnet mit dem "Willi-Bleicher-Preis 2014"
   
         
  2013 HAUPTSTRASSE 13 (90 Min.) 
Wie lebt es sich im Südwesten. Geschichten von Menschen, die zunächst nur eines eint: die Adresse. Mal in Staufen im Breisgau, mal in Herborn im Hunsrück, mal in Sinz an der Mosel. Wer wohnt da? Wer arbeitet da? Was treibt die Menschen um, die hier leben? In der Hauptstraße 13 spielt das pralle Leben, ein Panoptikum der Sorgen und Hoffnungen im Sommer 2013. Es sind die Geschichten "kleiner Leute".

Autoren: C. H., Hanspeter Michel, u. a., Kamera: Axel Stosch, u. a., Schnitt: Verena Berhsing, Silke Fietz, u. a., Redaktion: Tilman Achtnich, Thomas Schneider

Erstausstrahlung: 11.9.2013 im SWR
   
         
  2013 HUNGERLOHN AM FLIESSBAND (45 Min.) 
Wie Tarife ausgehebelt werden. Illegale Arbeitnehmerüberlassung bei Daimler? SWR-Reporter Jürgen Rose deckt auf wie Tarife auf Steuerzahlerkosten ausgehebelt werden. Zwei Wochen lang hat er Undercover bei Daimler in Untertürkheim gearbeitet. Er hat dabei herausgefunden, dass an den Fließbändern des Autobauers Menschen beschäftigt sind, die so wenig verdienen, dass sie davon nicht leben können.

Autoren: C. H., Jürgen Rose, Kamera: Wolfram Hahn, Peter Dix, Jürgen Rose, C.H., Schnitt: Silke Fietz, Musik: Andreas Wetter, Redaktion: Hans-Michael Kassel

Erstausstrahlung: 13.5.2013 im ERSTEN  
ausgezeichnet mit dem "Willi-Bleicher-Preis 2013"
  <Ausschnitt>

<Film>
         
  2013 WENIGER ARBEITEN, MEHR LEBEN (30 Min.) 
Die Kunst des Müßiggangs. Ein 54 Jahre alter Bremer ist davon überzeugt, dass der Mensch nicht zum Schuften geboren ist. Er lebt nicht um zu arbeiten, sondern arbeitet gerade mal soviel, dass es zum Leben reicht. Aber funktioniert das überhaupt in unserer modernen Beschleunigungsgesellschaft oder macht er sich auf Kosten anderer einen faulen Lenz? Ein Film über die Kunst des Müßiggangs!

Autor: C. H., Kamera: Axel Stosch, Schnitt: Susann Knigge, Redaktion: Mechthild Rüther

Erstausstrahlung: 24.2.2013 im SWR
  <Ausschnitt>

<Film>
         
  2012 DIE SAUBERMÄNNER (30 Min.) 
Mann lernt putzen. Hier geht man(n) auf Tuchfühlung. Ein Putzkurs, in dem für Frauen Sperrgebiet ist. Saubermachen ist plötzlich reine Männersache. Putzende Männer sind auch heute noch nicht alltäglich in deutschen Haushalten. Reinigungsprofi Achim Wiehle gibt spezielle Männerputzkurse. Der Film blickt außerdem hinter die Kulissen innovativer Reinigungsunternehmen und in die geheimen Putzlabore von "Vileda".

Autor: C. H., Kamera: Axel Stosch, Schnitt: Verena Behrsing, Redaktion: Dieter Pahlke, Felicitas Wehnert

Erstausstrahlung: 17.12.2012 im SWR  
  <Film>
         
  2012 OPAS HEMD WIRD KULT (30 Min.) 
Arbeiterunterwäsche macht Weltkarriere. Die unglaubliche Geschichte von zwei gegensätzlichen Männern. Ein Berliner und ein Schwabe machen aus einem 100 Jahre alten Arbeiterunterhemd ein modisches Kultobjekt. Der Film erzählt wie die Marke "Merz beim Schwanen" weltweit bekannt wird, wer dahinter steckt und wie alles angefngen hat. Die Geschichte klingt wie ein Märchen - ist aber wahr!

Autor: C.H., Kamera: Axel Stosch, Schnitt: Susann Knigge, Redaktion: Felicitas Wehnert, Dieter Pahlke

Erstausstrahlung: 23.07.2012 im SWR 
ausgezeichnet mit dem "Medienpreis Mittelstand 2013" und
dem "Deutschen Wirtschaftsfilmpreis 2013" (2. Preis)
  <Ausschnitt>
         
  2012 YOUTUBE-HELDEN (45 Min.) 
Hinter den Kulissen der größten Bühne der Welt. Sie haben Szenen gedreht, über die die Welt spricht und die sich wie ein Virus rund um den Globus verbreiten. Wer steckt dahinter? YouTube ist das Schaufenster der Welt, jeder kann theoretisch ein Star werden. Gelingt uns das auch? Wie Y-Titty, oder dem "DJ der guten Laune" oder die englische Familie, die das meistgesehene Privatvideo aller Zeiten gedreht hat.
Ich wundere mich allerdings heute noch, wieso YouTube den Film so versteckt? Sucht man nach "YouTube Helden" landet man erst ganz viele andere Treffer.

Autor: C. H., Kamera: Axel Stosch, Schnitt: Antje Beine, redaktionelle Mitarbeit: Maxi Droste, Redaktion: Tilman Achtnich

Erstausstrahlung: 04.07.2012 im SWR
  <Film>
         
  2012 ENKEL & CO. - ZEPPELIN (30 Min.) 
Die Urenkelin von Graf Zeppelin macht sich auf Spurensuche in die eigene Familiengeschichte. Die Luftschiffe des Grafen waren einmal die Herrscher der Lüfte, Himmelsboten aus einer anderen Welt. Noch heute haben die fliegenden Zigarren eine mystische Anziehungskraft. Elinor Kaempfe, die Urenkelin des Luftschifferfinders geht auf Spurensuche in die Vergangenheit: in ihr Leben, in das ihrer Familie und in die große Zeit der Zeppeline.

Autor: C. H., Kamera: Axel Stosch, Schnitt: Susann Knigge, Redaktion: Tilman Achtnich

Erstausstrahlung: 05.09.2012 im SWR 
  <Ausschnitt>
         
  2011 ABENTEUER KLETTERSTEIG  (30 Min.) 
Leichtsinn auf Eisenleitern? Eine Familie steigt zum ersten Mal in einen Klettersteig. Kein Sonntagspaziergang, sondern atemberaubender Nervenkitzel. Überstehen Eltern und die beiden Kinder das Abenteuer unbeschadet?
Die häufigste Unfallursache auf Klettersteigen ist menschliches Fehlverhalten: Selbstüberschätzung, Leichtsinn und falsche, bzw. schlechte Ausrüstung. Der Film macht Lust auf das Abenteuer Klettersteig, warnt aber gleichzeitig vor den Gefahren.

Autor: C. H., Kamera: Andreas Enderle, Daniel Bartsch, Schnitt: Verena Zenzen, Musik: Jasmin Reuter,  Redaktion: Tilman Achtnich

Erstausstrahlung: 09.11.2011 im SWR 
  <Ausschnitt>
         
  2011 LEBEN IN DER FUSSGÄNGERZONE  (30 Min.) 
Wie entstand die erste Fußgängerzone? Wie hat sich das Straßenleben seit damals entwickelt? Ein Tag in einer der ersten Fußgängerzonen Deutschlands. Weit über Stuttgart hinaus ist die Schulstraße bekannt als "Fressgässle", sie war die erste Straße in Deutschland, die dauerhaft für Autos gesperrt wurde. Der Film erzählt die Geschichte der Menschen, die über Jahrzehnte hier gearbeitet haben und was der ganz normale "Ausnahmezustand Fußgängerzone" bedeutet.

Autor: C. H., Kamera: Axel Frank, Schnitt: Florian Daferner

Erstausstrahlung: 08.08.2011 im SWR
Ausgezeichnet mit dem Hans-Strothoff-Journalistenpreis 2012
  <Ausschnitt>
         
  2011 STROM OHNE ATOM  (45 Min.) 
Die Frage ist nicht mehr, ob wir die Atomkraftwerke abschalten können, sondern wie schnell. 2022, 2020? Oder gar 2015, wie Gutachten renommierter Experten nahelegen

Autoren: C. H., Hanspeter Michel, Tilman Achtnich, Thomas Reutter, Stefan Maier, Kamera: Nico Wöhrmann, u. a., Schnitt: Florian Daferner, Redaktion: Harald Schibrani


Erstausstrahlung: 08.06.2011 im ERSTEN 
  <Film>
         
  2011 AUTOLEGENDEN: GOTTLIEB DAIMLER  (45 Min.) 
Gottlieb Daimler steht für die Stunde Null des Automobils. Sein Urenkel geht 111 Jahre nach Gottlieb Daimlers Tod auf Spurensuche, um mehr über das Leben seines berühmten Vorfahren herauszufinden. Die Visionen Daimlers haben die Welt verändert. Sein Urenkel will wissen, was seinen Urgroßvater damals antrib und weshalb seine unternehmerische Tätigkeit so tragisch endete - er selbst hat nicht einmal ein Auto, sondern fährt lieber Zug. Parallel zu Daimlers Geschichte erzählt der Film die Entwicklung eines Zukunftsfahrzeugs in der Forschungsabteilung der Daimler AG.

Autor: C. H., Kamera: Axel Stosch, Schnitt: Verena Werber, Musik: Andreas Wetter, Redaktion: Tilman Achtnich

Erstausstrahlung: 22.05.2011 im ERSTEN
  <Ausschnitt>
         
  2010 DER PAZIFISCHE FEUERRING - ECUADOR/CHILE  (45 Min.)
Der Pazifische Feuerring, eine der atemberaubendsten und gefährlichsten Regionen der Erde. Wie leben die Menschen in Ecuador und Chile mit der ständigen Bedrohung. Der letzte Teil der vierteiligen Doku-Reihe führt in die südamerikanischen Anden zu den höchsten Vulkanen der Welt. Wie leben die Menschen im Schatten der drohenden Gefahr? Und welche Aufgabe erfüllt ein deutscher Geologe auf einem Forschungsschiff im Pazifik?

Autor: C. H., Kamera: Jochen Schmoll, Schnitt: Joachim Bihrer, Redaktion: Caroline Auret

Erstausstrahlung: 26.05.2011 auf ARTE
  <Film>
         
  2010 WO IST FELIX? (45 Min.)  
Wenn ein Kind verschwindet. Das Verschwinden von Felix Heger ist einer der rätselhaftesten Vermisstenfälle in Deutschland. Wo ist Felix? Seit dem 6. Januar 2006 gilt der zu diesem Zeitpunkt zweieinhalb Jahre alte Junge als vermisst. Seit damals suchen ihn seine Großeltern.

Autor: C. H., Kamera: Axel Stosch, Schnitt: Florian Daferner, Musik: Jasmin Reuter, Redaktion: Tilman Achtnich.

Erstausstrahlung: 29.9.2010 im SWR
  <Ausschnitt>
         
  2010 HÖHLENWELT BLAUTOPF (30 Min.)  
Neue Wege ins kalte Herz der Alb. Ein historischer Moment für alle Höhlenforscher: seit April 2010 gibt es einen trockenen Zugang in den Mörikedom. Die ersten Menschen können diese legendäre Höhlenhalle ohne Tauchausrüstung erreichen.

Autor: C. H., Kamera: Hubert Ersinger, Andy Kücha, Tobias Schmidt, Schnitt: Verena Zenzen, Redaktion: Felicitas Wehnert

Erstausstrahlung: 5.6.2010, SWR 
  <Ausschnitt>
         
  2010 ICH WAR DABEI (45 Min.)  
Menschen und Schlagzeilen aus fast 60 Jahren Baden-Württemberg, die heute in Vergessenheit geraten sind. Tragische, bewegende und komische Geschichten präsentiert von Rainer Maria Jilg.

Autoren: C.H., Jürgen Rose, Kamera: Andreas Schäfauer, Schnitt: Verena Zenzen, Redaktion: Uschi Strautmann

Erstausstrahlung: 5.4.2010, SWR
  <Ausschnitt>
         
    <FILME VOR 2010>